Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Tier ohne Infos übernommen...

Für Anfänger im Bereich Bartagamen - Eure Einsteigerfragen

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Tron
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 16.06.2022, 12:20

Tier ohne Infos übernommen...

Beitrag von Tron »

Aloha zusammen und Danke für Euer Interesse.
Mein Sohn hat wegen Umzug eine Bartagame samt Behausung übergeben bekommen.
Fachlektüre war bereits vorhanden.
Das Problem:
Er scheint kein Gemüse zu kennen.
Als Vierjähriger sollte Er viel Grünzeug essen, oder!?
Bei Uns angekommen hat Er so 16 Schokoschaben verdrückt.
Die bekommt Er einmal Wöchentlich.
Er rührt aber weder Beeren noch Salat an.
Wir vermuten das Er nur mit toten Mehlwürmern und Löwenzahn gefüttert wurde.
Solln Wir Ihm mehr Futtertiere gönnen oder das Grün weiter durchprobieren??
Der Ärmste soll ja nicht hungern.
Benutzeravatar
ThoRaySta
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 515
Registriert: 03.02.2017, 01:28
Wohnort: Senden (BY)
Kontaktdaten:

Re: Tier ohne Infos übernommen...

Beitrag von ThoRaySta »

Hallo,
Das Problem:
Er scheint kein Gemüse zu kennen.
Als Vierjähriger sollte Er viel Grünzeug essen, oder!?
Ja, sollte er, aber mehr in Richtung Gräser:

Die Ernährung unserer Bartagamen: Frisch und getrocknet
-Löwenzahn
-Spitzwegerich
-Giersch
-Schafgarbe
-Erdbeerblätter (keine Beeren)
-Frauenmantel
-Vogelmiere
-Brennnessel
etc.
Hier noch ein Buch dazu:
https://www.amazon.de/Handbuch-Futterpf ... 3940376078

Bei Uns angekommen hat Er so 16 Schokoschaben verdrückt.
Die bekommt Er einmal Wöchentlich.
Viel zu viel, für eine Agame in einem normalen Ernährungszustand und mittlerem Terrarium (150x80x80)
Die Schokoschaben würde ich nicht in der Wohnung haben wollen.
Habe mal mit einem Insektenzüchter gesprochen, wie man sie bestmöglich ernährt:

Sein Original Wortlaut:
"Die würde ich so schnell wie möglich ersäufen, denn wenn man die in der Wohnung als Plage hat,
hilft kein Kammerjäger" :doc:

Er rührt aber weder Beeren noch Salat an.
Beeren und Früchte dürfen Bartagamen Aufgrund des Fruchtzuckers nicht essen.
Schlecht für die Zähne und im Darm können sich Pilze bilden.
Den Low-Nährwert-Salat würde ich durch oben genanntes Grünzeug ersetzen, da hat er mehr davon.
Wenn er es nicht frisst, hat er keinen Hunger. :roll:
Bevor er Grünzeug/Kräuter frisst, nimmt er natürlich die Insekten, was auf Dauer Organschäden und Gicht herbeiführen kann.
Wir vermuten das Er nur mit toten Mehlwürmern und Löwenzahn gefüttert wurde.
Totes Getier ist nicht gut für eine Agame, da besonders getrocknete Mehlwürmer, nur Fett enthalten, was wiederum schädlich für die Organe ist.
Solln Wir Ihm mehr Futtertiere gönnen oder das Grün weiter durchprobieren??
Der Ärmste soll ja nicht hungern.
Er wird nicht verhungern, aber solange er regelmäßig Insekten bekommt, lässt er das gesunde liegen und isst natürlich das Insekt.
Mit 2 Heuschrecken kann eine Bartagame im Terrarium 30 Tage lang ihren Energiebedarf decken.
Jetz kannst du Dir denken, was bei wöchentlichen Fütterungen passiert.
Damit du nicht denkst, was erzählt der da, hänge ich Dir noch unseren Futterplan an.
Frisches gibt es im Sommer fast täglich, getrocknetes Grünzeug steht täglich zur Verfügung.
Terramanagment_16062022200428.jpg
Terramanagment_16062022200428.jpg (4.65 MiB) 264 mal betrachtet
Hier auch noch ein Video vom Futtersammeln.
Hoffe es gefällt euch
Teil 1: https://youtu.be/xtpJChHAJWE
Teil 2: https://youtu.be/dDrzsOuHQCQ

Grüßle Thomas
Tron
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 16.06.2022, 12:20

Re: Tier ohne Infos übernommen...

Beitrag von Tron »

Danke, Ihr habt mir geholfen.
Fleisch wird streng rationiert. 😁
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag