Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


Anbau oder eigenständiges Terrarium

Fragen zur Größe eines Terrariums

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
tmion120
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 27
Registriert: 20.05.2018, 12:17
Wohnort: Aargau / Schweiz
Kontaktdaten:

Anbau oder eigenständiges Terrarium

Beitrag von tmion120 »

Hi

Ich plane gerade den neubau eines Terrariums. Hauptgrund für mich ist eigentlich das ich das gefühl habe das der Herr im Hause einbischen zu dominant ist für meine beiden weibchen.
Nun weis ich nicht ob ich Ihn saparieren soll oder ob ich einen Anbau an mein altes Terra bauen soll (200x80 Bodenfläche). Von den massen habe ich 120x80 also Palettenmasse im Kopf. Das entweder alles eine länge also dann 320x80 oder in L-Form.

Was meint Ihr?

Lg Tim
Benutzeravatar
ThoRaySta
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 499
Registriert: 03.02.2017, 01:28
Wohnort: Senden (BY)
Kontaktdaten:

Beitrag von ThoRaySta »

Hallo Tim,

Also nach reichlich Überlegungen, habe ich das nun so verstanden, dass deine 2 Weibchen in dem bestehenden Terrarium 200x80 bleiben sollen und du einen Anbau von 120x80 machen möchtest, den dann das Männchen beziehen soll.
Falls das so gedacht war, muss ich Dir leider sagen, dass 160x80 schon das Minimum wäre, wenn ich die Erfahrungen mit unserem extra untergebrachten Männchen heranziehe.
Es sei denn du konstruierst den Anbau so, dass du ihn quasi erweitern oder begrenzen kannst, je nach Situation, wobei ich dir empfehle lieber die 320x80 in der ganzen Länge komplett auszunutzen und das Terrarium in der Mitte mit einer Trennwand zu teilen, wenn möglich herausnehmbar.
So hätten beide Geschlechter falls sie für immer getrennt werden müssen, genug Platz und du könntest etwaige Änderungen oder Upgrades in den Neubau mit einfließen lassen.
Ein Anbau wäre natürlich für den Geldbeutel besser, wobei ich persönlich immer zu einem Neubau raten würde, weil es sich besser umsetzten lässt.
Übers Eck, also L-Form würde ich nicht machen, da der visuelle Abstand zwischen den Geschlechtern nicht ausreichen würde und es trotzdem zu Stress kommt.

Falls du die Möglichkeit hat ihn separat zu stellen und das Terrarium 160x80 unterbringen kannst, würde ich das so machen.
Ich muss leider über mehrere Möglichkeiten mutmaßen oder sinnieren, da ich deine Platzverhältnisse und die Raummaße nicht kenne.

Ich habe unsere 2 Terrarien auch über Eck stehen, musste jedoch bestimmte Bereiche so gestalten, dass die Tiere sich zurückziehen können und keiner den Anderen sehen muss.
Funktioniert seit Jahren anstandslos.

Bild


Wir habe auch schon bei einer Freundin so ein 320 Terrarium in 2 separate Terrarien unterteilt, was jedoch die Bartagamen nicht gekümmert hat und diese sich gegenseitig und auch selbst verletzt haben, aufgrund des nicht ausreichenden visuellen Abstandes.
Ob das bei einer komplett geschlossenen Trennwand auch so gelaufen wäre, wissen wir nicht. Meine Freundin hat die eine von 3 Agamen daher extra gegenüberliegen untergebracht, eine Seite der Scheiben mit Folie milchig gemacht und die Probleme waren gelöst.
Den Link hänge ich Dir an.
Ist etwas länger die "Reportage", dürfte für dich aber noch einige nützliche Infos beinhalten.

https://www.dropbox.com/s/ysprn6m2i1pi1 ... y.mkv?dl=0

Viel Spass beim anschauen.
Grüßle
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag